Archive

Category Archives for "Podcast-EF"

Folge 35: Von Zero to Hero: Wie Du mit Google Dein Online-Business nach vorne bringst (Teil 2)

Wie verwandelst Du Deinen Online-Shop, der gerade jetzt zu Corona-Zeiten noch wichtiger wird, in einen Kundenmagneten? Wie entwickelst und skalierst Du gewissermaßen Dein virtuelles Geschäft, in das Passanten eintreten und am Ende mit vollgepackten Einkaufstüten Deinen Laden wieder verlassen? Darüber spreche ich mit dem deutschen Gold-Standard für Google. Dr. Sebastian Decker hat ursprgl. in Chemie promoviert und ist er einer der führenden, deutschsprachigen Experten für Google, Trainer der Google Zukunftswerkstatt, Digitalstratege, Autor und Online-Shop-Experte. Dr. Sebastian Decker ist weltweit unterwegs und hält Vorträge selbst in China, einem DER führenden Länder im Bereich "Digital".

Mit ihm wage ich heute ein Experiment - gemeinsam mit ihm werden wir heute hier im EF-Podcast eine Digital-Strategie für ein fiktives Unternehmen entwerfen, welches von Zero zum Hero werden möchte. Unser Ziel ist, dass Du damit glasklare Ideen für Deinen eigenen Online-Erfolg mitnehmen und sofort umsetzen kannst.

  • 11. Mai 2020

Folge 34: Von Zero to Hero: Wie Du mit Google Dein Online-Business nach vorne bringst (Teil 1)

Wie verwandelst Du Deinen Online-Shop, der gerade jetzt zu Corona-Zeiten noch wichtiger wird, in einen Kundenmagneten? Wie entwickelst und skalierst Du gewissermaßen Dein virtuelles Geschäft, in das Passanten eintreten und am Ende mit vollgepackten Einkaufstüten Deinen Laden wieder verlassen? Darüber spreche ich mit dem deutschen Gold-Standard für Google. Dr. Sebastian Decker hat ursprgl. in Chemie promoviert und ist er einer der führenden, deutschsprachigen Experten für Google, Trainer der Google Zukunftswerkstatt, Digitalstratege, Autor und Online-Shop-Experte. Dr. Sebastian Decker ist weltweit unterwegs und hält Vorträge selbst in China, einem DER führenden Länder im Bereich "Digital".

Mit ihm wage ich heute ein Experiment - gemeinsam mit ihm werden wir heute hier im EF-Podcast eine Digital-Strategie für ein fiktives Unternehmen entwerfen, welches von Zero zum Hero werden möchte. Unser Ziel ist, dass Du damit glasklare Ideen für Deinen eigenen Online-Erfolg mitnehmen und sofort umsetzen kannst.

  • 3. Mai 2020

Folge 33: Entscheidung „Superheld“ – Arbeiten zwischen Rettungshubschrauber und Potenzial-Coaching

​Wenn Du Begriffe, wie mataphysische Anatomie, MindTV oder Homöopathie hörst, was geht Dir dann durch den Kopf? Keine Frage: Auch heute gibt es noch Menschen, die hinter diesen Begriffen „Esoterik“ vermuten, doch was wäre, wenn ich Dir sagen würde, dass Dr. Stefan Polten, mein heutiger Gast, u.a. mit diesen Methoden bahnbrechende Erfolge erzielt und dabei selbst Arzt, Facharzt für Anästhesiologie mit Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Ernährungsmedizin und Homöopathie und oben drauf auch noch studierter Kaufmann ist? Seit seinem Studium interessiert sich Dr. Stefan Polten für das Thema „Menschliches Potenzial“ und hat von Beginn an die Entscheidung getroffen, sich nicht einer bestimmten Schule, sondern vor allem dem Menschen zu verpflichten. Heute arbeitet er mit innovativen Methoden, wie zB. der frühkindlichen Reflexintegration und nutzt dabei auch die Macht des Unterbewusstseins. Alles mit dem Ziel Menschen aus blockierenden Angst- und Stressmustern zu entlassen, damit sie selber der Superheld oder die Superheldin in ihrem Leben sein können.Seine Denkweise wird dabei selbst von der WHO gestützt, die ihrerseits angibt, dass weit über 90% aller Zivilisationskrankheiten Stress-bedingt sind. Die Frage, die sich somit stellt: Welche Form der Betrachtung eines Menschen brauchen wir in der heutigen Zeit, um ihnen wirklich zu helfen, Blockaden zu lösen und ganzheitlich gesund zu bleiben.

Diese Episode wird unterstützt von: Wellnuss Premium Snacks

  • 26. April 2020

Folge 32: Tipps für die erfolgreiche, vertriebliche Kommunikation

​Gerade in der aktuellen Zeit von Corona werden viele Menschen, vielleicht auch Du, mit Emails, Angeboten und Werbung bombardiert. Die Folgen sind deutlich: Mehr Menschen sind davon genervt, Abmeldungen sind die Regel, auf den sozialen Plattformen regt sich der Protest. Die Frage ist: Warum? Und vor allem: Was ist für die vertriebliche Kommunikation wichtig, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. In dieser Episode teile ich mit Euch einige wichtige Grundgesetzmäßigkeiten, damit Ihr zu denen gehört, die erfolgreich vertrieblich kommunizieren.

  • 20. April 2020

Folge 31: 768 Teilnehmer für einen Online Kongress in 4 Tagen. Wie das klappt.

​Conny Schumacher ist eine der ersten Personal-Trainerinnen in Deutschland gewesen - zu einer Zeit, in der gab es das Berufsbild noch gar nicht gab. Sie fährt regelmäßig in die Wüste, alleine und mit Teilnehmern, um sich neu aufzustellen, Klarheit zu gewinnen und sich selbst zu fordern und zu fördern.

Und sie sagte zu sich in der Corona-Krise: Ich habe die Nase voll von nervigen, angstbasierten Verkaufsangeboten mit dem Ziel, den Leuten jetzt das Geld aus der Tasche zu ziehen für Produkte, von denen sie später feststellen, dass sie diese eigentlich gar nicht gebraucht hätten. Also rief sie kurzer Hand den Online-Kongress „Gemeinsam stark aus der Krise“ ins Leben.

Gemeinsam mit Martin von Hirschhausen und Rico Schinkel gelang es ihr namhafte Redner aus dem In- und Ausland an den Start zu bekommen, die sich alle dazu verpflichtet haben, nicht zu pitchen und nicht zu verkaufen sondern vielmehr zu inspirieren und ganz konkrete Tipps an die Hand zu geben, wie der gemeinsame Weg aus der Krise gegangen werden kann. Und all das mit 100% Verzicht auf das sonst übliche Honorar.

Man kann somit sagen: Sie ist eine echte Macherin. Und bei allem, was sie umsetzt, ist ihr Motto:‚Mach dein Ding - mach es fair - mach es richtig - mach es einfach‘.

  • 13. April 2020

Folge 30: Digitales Selbstmanagement

In der heutigen Folge geht es um eine Frage, die sich gerade auch jetzt, viele Menschen stellen - nämlich: Wie schaffe ich es, mich zu organisieren? Und zwar nicht offline, sondern vor allem Online. Vielleicht bist auch Du selber davon betroffen: Der Desktop Deines Rechners gleicht einem Meer von Dokumente, Ordnern, Fotos und vielen weiteren Elementen. Deine Termine verwaltest Du im Kalender, doch wenn Du dann unterwegs bist und Deinen Rechner nicht dabei hast, ist der Überblick schwierig. Klar, im Zweifel sind die Termine noch im Handy synchronisiert, doch dafür sind die Dokumente, die vielleicht gerade dann in einem Termin gebraucht werden, wiederum auf Deinem Rechner, der zu Hause ist.

Und dann, dann gibt es noch das Email-Programm. 150 Mails pro Tag sind für viele Menschen keine Seltenheit und das Gefühl, dass man sowieso nicht dagegen ankommt ist eher ein Massenphänomen als eine Ausnahme.

Kurzum: Die Fähigkeit sich selber zu managen ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Zu schnell geht uns Lebenszeit verloren, zu schnell lassen wir uns ablenken, zu schnell verlieren wir den Fokus und damit auch unsere Kraft, die uns eigentlich zur Erreichung unserer persönlichen und vertrieblichen Power-Ziele zur Verfügung steht.

OIiver Hülser beschäftigt sich mit dem Thema „Digitales Selbstmanagement“. Als Trainer steht er all denen zur Seite, die ihre Produktivität mit einem digitalen Organisationssystem erhöhen möchten und dabei vor allem ein System brauchen, welches sich flexibel an das eigene Leben anpasst. Er sagt: Ist das System nicht flexibel, ist es unbrauchbar und kein System, sondern eine Blockade.

Deswegen ist es für ihn wichtig, dass digitales Selbstamagenent vor allem eins ist: Pragmatisch und damit sofort anwendbar.

  • 6. April 2020

Folge 29: Gründen in Deutschland – Tipps aus 16 Jahren Praxis

Immer wieder gibt es sie. Diejenige, die auf eigenen Beinen stehen wollen. Diejenigen, die Selbständige und Unternehmer werden wollen. Diejenigen, die es einfach selber anpacken wollen. Keine einfach Aufgabe, besonders zu Beginn. Denn genau an dieser Stelle gilt es u.a. Illusionen und falsche Vorstellungen von belastbaren Plänen zu trennen und das sowohl in Fragen der Finanzen, als auch am Ende der persönlichen Ressourcen.

Frederic Breiler hat es sich bereits vor vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, Menschen in dieser persönlich herausfordernden und auch sensiblen Zeit zu helfen. Als gelernter Bankkaufmann und Anlageberater fand er 2004 den Weg in die Selbständigkeit, ursprgl. als Marketingberater. Doch bei seinem eigenen Gründerseminar erfuhr er von einer großen Nachrage: Der Nachfrage nach Gründerseminarn.

In typischer EntscheidungsFINISHER-Manier sagte er zu sich selbst: Wenn dort der Job liegt, dann werde ich Gründungsberater. Heute sagt er, dass genau das die berufliche beste Entscheidung in seinem Leben war. Und viele Existenzgründer haben seitdem von seinem Wissen, von seinem Wesen und ebenso von seiner ausgezeichneten Reputation profitiert.

  • 30. März 2020

Folge 28: Reputationsmanagement im Internet

Hochzeit für das Online-Business. Grafik- und Mediendesigner sind häufig ausgebucht, denn Unternehmen sehen die Notwendigkeit, ihre Online-Aktivitäten massiv auszubauen. Online-Konferenztools und Chatsysteme boomen und die Zwangs-Digitalisierung sorgt für eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Online“ in Höchstgeschwindigkeit. Einerseits ist diese überfällige Entwicklung natürlich zu begrüßen. Andererseits wird dadurch auch das Thema „Online-Reputation“ umso wichtiger.

Darüber spreche ich heute mit
Andreas Lechelt. Er ist Experte für das Thema „Reputationsanagement im Interent“ und Vertriebsleiter bei unserem Business-Partner „ProvenExpert“. Er sagt: Mit einem guten Reputationsmanagement ist es möglich mit 15 Minuten Aufwand pro Woche 10% mehr Umsatz zu generieren.

Und gerade für die Neukundengewinnung sind besonders Stimmen zufriedener Kunden besonders wichtig. Werden diese systematisch gesammelt, sind Klickraten von bis zu +35% und höhere Conversion-Raten von bis zu +270% möglich.

Über diese Möglichkeiten, aber auch die möglichen Schattenseiten und die richtige Herangehensweise sprechen wir in dieser Episode.

  • 22. März 2020

Folge 27: Chancenblick – Entschlossenes Agieren in Zeiten von Corona

Corona … damit verbinden wir gerade jetzt zahlreiche Krisen-Nachrichten. Seit dieser Woche gelten noch einmal verschärftere Regelungen und das bundesweit. Gerade für Freiberufler, Selbständige, Kleinunternehmer und auch den Mittelstand ist dies besonders herausfordernd. Existenzängste machen die Runde.

Mir ist es daher wichtig, dass wir mit dieser Episode einen klaren Contra-Punkt setzen. Denn Corona ist eben auch eine Chance. Dafür, persönlich über die wichtigen Dinge im Leben nachzudenken und ebenso unternehmerisch, um den Mut aufzubringen, genau jetzt neue Lösungen anzubieten oder eben auch mit den eigenen Interessenten und Kunden über Online-Wege in Kontakt zu treten.

Über diese Themen spreche ich heute u.a. mit Dominik Bach, er ist CEO der
e.Consult AG und hat mit seinem Team eine Lösung aufgebaut, mit der Beratungs- und Vertriebsgespräche online von der Terminvergabe, über die Video-Konferenz bis zur Vertragsunterschrift einfach und rechtssicher abgebildet werden können, ganz ohne in die bestehende IT eingreifen zu müssen.

Mit meinem Kollegen und Experten für Sichtbarkeit im Internet,
Rico Schinkel, diskutiere ich die Frage, was Selbständige, Trainer, Coaches und Berater jetzt tun können, um in den nächsten Wochen richtig online zu agieren. Und wir sprechen über sein ehrenamltiches Engagement in Schulen in Brandenburg, damit der Unterricht online weitergehen kann.

Und ich spreche mit
Friederike Lindecke. Sie ist Expertin für die Gestaltung persönlciher und beruflicher Umbruchphasen. Mit ihr schaue ich auf die Frage, wie wir auch ganz persönlich die Chance in den nächsten Wochen nutzen können, auf unser eigenes Leben zu schauen.

Wenn Dir mein Podcast gefällt, dann bewerte ihn bitte und hinterlasse mir einen Kommentar. Denn das hilft gerade dabei immens, neue Gäste für Dich einladen zu können.

  • 17. März 2020

Folge 26: Emotionale Souveränität in Zeiten von Corona

+++ Sonderfolge zum Thema: Corona +++

Vorweggenomen: Corona ist aus meiner persönlichen Sicht vor allem eine gesellschafltiche Aufforderung klare Entscheidungen zu treffen für den gegenseitigen Umgang mit Mitmenschen. Denn in einem Punkt dürften wir uns einig sein, egal wie wir persönlich zu der medialen Berichterstattung und den Maßnahmen auch auf politischer Ebene stehen: Es ist eine gemeinsame Aufgabe, besonders den Risikogruppen gegenüber, achtsam zu sein und statt persönlicher Meinungen und Hyper-Individualismus vielmehr Zeichen des gemeinsamen Mensch-Seins zu setzen.

Corona ist damit auch eine Einladung darauf zu schauen, wie wir welche Entscheidungen treffen und vor allem auch ein Paradebeispiel für die Frage, was passiert eigentlich in empfundenen Krisen-Situationen, besonders dann wenn tendenziell einseitige Berichterstattungen ein fragmentiertes Bild zeichnen. Denn auch wenn uns zB klar sein dürfte, dass es keinen Sinn ergibt, Tonnen an Nudeln und Klopapier zu kaufen, waren u.a. diese Artikel Ende letzer Woche bei uns im Supermarkt aus den Regalen gerissen und mich haben ähnliche Bilder per WhatsApp aus anderen Städten erreicht.

Doch warum passiert all das? Und was können wir generell daraus lernen, um in mentalen, anspruchsvollen Situationen emotional souverän zu reagieren? Um dieses Thema geht es auch in der Zusammenarbeit mit meinem Kollegen und Geschäftspartner Christoph Theile, mit dem diese Folge gemeinsam entstanden ist.

  • 16. März 2020
>