Folge 30: Digitales Selbstmanagement

In der heutigen Folge geht es um eine Frage, die sich gerade auch jetzt, viele Menschen stellen - nämlich: Wie schaffe ich es, mich zu organisieren? Und zwar nicht offline, sondern vor allem Online. Vielleicht bist auch Du selber davon betroffen: Der Desktop Deines Rechners gleicht einem Meer von Dokumente, Ordnern, Fotos und vielen weiteren Elementen. Deine Termine verwaltest Du im Kalender, doch wenn Du dann unterwegs bist und Deinen Rechner nicht dabei hast, ist der Überblick schwierig. Klar, im Zweifel sind die Termine noch im Handy synchronisiert, doch dafür sind die Dokumente, die vielleicht gerade dann in einem Termin gebraucht werden, wiederum auf Deinem Rechner, der zu Hause ist.

Und dann, dann gibt es noch das Email-Programm. 150 Mails pro Tag sind für viele Menschen keine Seltenheit und das Gefühl, dass man sowieso nicht dagegen ankommt ist eher ein Massenphänomen als eine Ausnahme.

Kurzum: Die Fähigkeit sich selber zu managen ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Zu schnell geht uns Lebenszeit verloren, zu schnell lassen wir uns ablenken, zu schnell verlieren wir den Fokus und damit auch unsere Kraft, die uns eigentlich zur Erreichung unserer persönlichen und vertrieblichen Power-Ziele zur Verfügung steht.

OIiver Hülser beschäftigt sich mit dem Thema „Digitales Selbstmanagement“. Als Trainer steht er all denen zur Seite, die ihre Produktivität mit einem digitalen Organisationssystem erhöhen möchten und dabei vor allem ein System brauchen, welches sich flexibel an das eigene Leben anpasst. Er sagt: Ist das System nicht flexibel, ist es unbrauchbar und kein System, sondern eine Blockade.

Deswegen ist es für ihn wichtig, dass digitales Selbstamagenent vor allem eins ist: Pragmatisch und damit sofort anwendbar.

Insert Image
  • 6. April 2020
>